DSC_4530 (1)_edited
Der Eingang im Blütenmeer
Kugelcatalpa rahmen den Esstisch
DSC_4537 (1)
Sitzplätze am Wasser schaffen Weite
Weg zwischen den Häusern

Gestaltungsbeispiele

Hier stellen wir Ihnen eine Auswahl an Pflanz-Arrangements und Beetgestaltungen aus dem GrafGarten vor und erläutern die Ideen dahinter. Einfach auf das jeweilige Bild klicken, um die Fotoserie starten!

Ein Blütentraum in Weiß
Ein Blütentraum in Weiß

Langstielige weiße Tuplen schweben über einem dichten Teppich aus Waldmeister. Die Reduzierung auf wenige Pflanzen und deren großzügiger Einsatz erhöhen die Wirkung.

Ein romantischer Abschluss
Ein romantischer Abschluss

Der Brunnen am Ende bildet mit seiner romantischen Anmutung einen Gegenpol zu dem moderneren Glyciniengang

Die zweite Blüte
Die zweite Blüte

Wenn die Tulpen und der Waldmeister langsam verblühen, kommen von oben die Dolden der Weißregenblühte. Im nun schattigeren Gang übernehmen Hosta das Bild.

Ein Blütentraum in Weiß
Ein Blütentraum in Weiß

Langstielige weiße Tuplen schweben über einem dichten Teppich aus Waldmeister. Die Reduzierung auf wenige Pflanzen und deren großzügiger Einsatz erhöhen die Wirkung.

1/5
Ein weißer Glyciniengang

 

Langstielige weiße Tuplen schweben über einem dichten Teppich aus Waldmeister. Die modernen Lampen passen sich in die klare Struktur ein. Reeduzierung auf wenige Pflanzen und deren großzügiger Einsatz erhöhen die Wirkung.

Ein schlichter Sitzplatz
Ein schlichter Sitzplatz

Architektengras und Zierknöterich prägen die Bepflanzung um den Platz. Die modernen Lampen stehen im Gras und werfen dadruch ein wunderbares Licht.

Gräserblüte
Gräserblüte

Zum Ende des Sommers spielen die Gräser ihre Wirkung aus. Filigran und bunt schweben Sie dann förmlich im Garten.

Ein Bank im Grünen
Ein Bank im Grünen

Die zwei Formplatanen überragen die Bank, Miscanthus rahmt den Platz nach Hinten ein. Alliumkugeln setzen Farbakzente im sonst eher grünen Gräsergarten

Ein schlichter Sitzplatz
Ein schlichter Sitzplatz

Architektengras und Zierknöterich prägen die Bepflanzung um den Platz. Die modernen Lampen stehen im Gras und werfen dadruch ein wunderbares Licht.

1/7
Ein moderner Gräsergarten

 

Granitplatten, Quader und gradlinige Wasserbecken aus Beton prägen diesen Garten. In den Beeten dominieren Gräser, Zierknöterich und Salvien, an Gehölzen zwei Formplatanen und eine Kugeleibe.

Eingang zur blauen Stunde
Eingang zur blauen Stunde

Das Licht schafft nicht nur Sicherheit, in dem es die Stufen ausleuchtet, sondern trägt die Farben des Beets durch die Dämmerung

Mohn und Stiefmütterchen
Mohn und Stiefmütterchen

Gerne dürfen die Lampen einwachsen und umrankt werden. Dann fällt das Licht um so schöner.

Winterliche Stimmung
Winterliche Stimmung

Insbesondere im Winter sind die Nächte ja lang. Dann schaft Licht sofort eine heimeilige und gemütliche Stimmung.

Eingang zur blauen Stunde
Eingang zur blauen Stunde

Das Licht schafft nicht nur Sicherheit, in dem es die Stufen ausleuchtet, sondern trägt die Farben des Beets durch die Dämmerung

1/8
Licht im Garten

 

Nicht nur in der Dämmerung und des Nachts wirkt Licht im Garten und setzt gänzlich neue Aspekte. Auch als Gestaltungselement am Tage sind Lampen vielseitig einsetzbar und geben den Beeten Struktur und Führung.